Fotografie – Zwischen Wahrheit und Fantasie

Wir laden Sie herzlich ein, die Fotografie-Ausstellung „Zwischen Wahrheit und Fantasie“, die vom 1. bis zum 15. März 2020 im KunsTraum 44 in der Breslauer Straße 44, 657799 Kelkheim gezeigt wird, zu besuchen. Geöffnet ist die Ausstellung donnerstags und samstags von 15.00 – 18.00 Uhr und an Sonntagen von 11.00 – 18.00 Uhr.

Bei der Vernissage am Sonntag, dem 1.3.2020 um 11.00 Uhr wird Michael Heinz in die Ausstellung einführen; die musikalische Untermalung übernimmt „Open Tune“. Zum Künstlergespräch mit Kaffee und Kuchen sind am 15. März ab 15.00 Uhr zum Abschluss der Ausstellung alle Interessenten herzlich eingeladen.

Christina Eretier, Jule Eretier, Hans-Uwe Hoffmann, Stephan Kühne, Margit Matthews, Lara Mouvée, Christa Steinmetz und Farah Zimmermann sind die ausstellenden Künstler dieser Gemeinschaftsausstellung.

Die digitale Fotografie mit ihren Bildbearbeitungsmöglichkeiten hat zwar den Wahrheitsanspruch der Fotografie untergraben, dafür aber auch denjenigen ungeheure Möglichkeiten eröffnet, bei denen Fotografien im Kopf und nicht im Sucher entstehen.
Der thematische Rahmen der Ausstellung umfasst das Spannungsfeld zwischen Wahrheit und Fantasie und damit aktuelle Fragen der Fotografie.

Dies beinhaltet Arbeiten mit politischer Intention ebenso wie beispielsweise die ästhetische Sichtbarmachung von Details einer Backstube um nur ein Beispiel zu geben.

Bewusste Veränderungen von Fotografien führen zu surrealistischen Ergebnissen. Allen Arbeiten gemein ist es, dass sie die Realität neu interpretieren und/oder überhaupt erst sichtbar machen. Also: kommen Sie und lassen Sie sich überraschen!