Lissy Theissen

Lissy Theissen
Bildende Künstlerin

Kunst ist für mich ein fast sakraler Raum, den ich betrete, um zu gestalten. Mit Begeiste- rung und Freude greife ich Themen auf und setze sie in unterschiedlichen Techniken um. Jawlenskys Aussage „Die Kunst ist das Heim- weh  Gottes“  bestätigt  meine  Auffassung,   dass Geist und Seele die eigentlichen Gestalter sind. Die gewählten Farb- und Formkompositionen sowie der Charakter des gewählten Materials haben natürlich ihr Gewicht. Das Dargestellte selbst hat nur Zeichencharakter, ist Kurzgeschichte, stumme Poesie. Wenn der Betrachter meine Bilderräume betritt, mag er erinnern, spüren und erleben. Das positive Echo in über 30 Jahren bestärkt mich.

KURZVITA
In Bonn geboren, 25 Jahre wohnhaft in Frankfurt und Friedrichsdorf;
Lehrtätigkeit im Fach Kunst | Künstlerische Prägung durch den Vater (Bildhauer/Maler) sowie die Bekanntschaft mit Joseph Beuys und Günther Uecker in Mönchengladbach;
1984 Beginn der künstlerischen Tätigkeit | Besuch der Kunstakademien in Trier und Augsburg, Weiterbildung bei Gustavo Carbó Berthold Mitglied in Künstlervereinigungen: Ateneu Cadaqués, Artclub Köln, KünstlerKreis Kelkheim

Link zur Homepage